Deichmann gehen WindowShopper ins Netz

    Mit dem WindowSeller [WSLR] baut Deichmann eine Brücke zwischen stationärem Handel und dem Online-Shop. Interaktives Digital Signage als optimale Verlängerung im Multichannel-Marketing.

    Digital Signage scheint gerade in Deutschland angekommen, da geht der Essener Schuhfabrikant bereits neue Wege und setzt auf ein innovatives sowie vertriebsunterstützendes Kommunikationskonzept im Schaufenster. WindowShopping wird zum realen Einkaufserlebnis und bietet Kunden die Möglichkeit, auch außerhalb der klassischen Öffnungszeiten dem Shoppen schnell und einfach nachzugeben.

    Auch wenn in zunehmend vielen Flächen und Verkaufsräumen mal mehr mal weniger aufmerksamkeitsstark Informationen und Angebote auf diversen Großbild-Monitoren präsentiert werden, so basieren die meisten Konzepte auf dem klassischen, linearen Playout der Inhalte.

    Deichmann hat in Zusammenarbeit mit LEAD concepts im Rahmen eines Pilotprojekts eine neuartige Erweiterung des traditionellen Digital Signage in die hauseigenen Schaufenster gebracht. Mit dem Ziel auf allen Kanälen und zu jeder Zeit für den Kunden erreichbar zu sein und das Produktangebot verfügbar zu machen, setzt das Unternehmen sein Sortiment und aktuelle Kampagnen in verschiedenen Kategorien wirkungsvoll in Szene. Über ein Navigationskreuz – welches sicher hinter dem Glas angebracht ist – hat der Kunde die Möglichkeit mit dem System zu interagieren.

    Unabhängig ob Detailansichten, die individuelle Auswahl des Wunschmodells oder der Download der hauseigenen Smartphone-App, der WindowSeller [WSLR] bietet per spezifische QR-Codes direkten und schnellen Zugang zu Informationen und Bestelloptionen. Mit Hilfe einer schnittstellenoptimierten Software und einer flexiblen CMS-Struktur für den automatisierten Datenimport bleiben die Inhalte stets aktuell und der potenzielle Kaufprozess wird unmittelbar von der Scheibe auf ein mobiles Endgerät und somit in den Online-Shop verlängert. Somit müssen von den Anwendern keine sensiblen Daten in der Öffentlichkeit abgefragt oder eingegeben werden.

    Deichmann präsentiert sich zukunftsorientiert und verlängert mit dem interaktiven WindowSeller [WSLR] die Öffnungszeiten des stationären Handels um die Verfügbarkeiten im Online-Shop. Da ca. 80% der Kaufentscheidungen durch das Betrachten der Auslage im Schaufenster zustande kommen (brand eins / 04 2013), setzt Deichmann nicht nur auf die aufmerksamkeitswirksamen und ressourcenschonenden Kommunikationseffekte, sondern auch auf die Steigerung der Impuls-Kauf-Rate vor, während und nach den klassischen Öffnungszeiten der Filialen.

    Die im Rahmen des Pilotprojekts an verschiedenen Standorten ermittelten Nutzungsdaten und spezifischen Kennzahlen dokumentieren eindrücklich die Sinnhaftigkeit der Verknüpfung von stationärem Handel und der Online-Welt.

    Deichmann und LEAD concepts sind gemeinsam mit ihrem Hardwarepartner LG Electronics bei der diesjährigen viscom für den Digital Signage Best Practice Award 2013 in der Kategorie „Interactive Signage“ ausgezeichten worden.

    Projektübersicht

    Anforderung
    • Interaktive Digital Signage Lösung
    • Vandalismussichere, innovative Steuerung
    • Synchronisation mit zentralem Server per UMTS
    • Ausfallsicherheit
    • Umfassende Auswertung

    Technik
    • HTML5/CSS3
    • JavaScript/jQuery
    • Typo3

    weitere Case Studies